Konzept

Die Gemeinde Ermensee hat vor Kurzem ihren 1'000ten Einwohner feiern dürfen. Das bedeutet, dass ein langsames aber stetiges Wachstum im Bereich der Einwohnerzahl zu vermerken ist. Der Mix zwischen alteingesessenen Familien und Zuzügern, welche bislang keine Wurzeln in der ländlichen Gemeinde Ermensee hatten, stellt vor neue Herausforderungen: Das Gemeinschaftsgefühl des Dorfes soll erhalten bleiben und eventuell ausweiten. Die Gemeinde Ermensee weist keinen eigentlichen Dorfkern aus. Auch die Wirtschafte sind bis auf die Pizzeria zurzeit geschlossen. Der einzige Treffpunkt befindet sich in der Schule, welche eine sehr gute Infrastruktur aufweist. Der neu erbaute Spielplatz bietet Gelegenheit sich zu treffen. Mehrheitlich wird dies jedoch von Famileien mit schulpflichtigen Kindern genutzt. Das heimische Gewerbe findet man in der Industrie-, Gewerbezone vor. Eine Vereinigung des Gewerbes hat seinen Sitz im Nachbardorf Hitzkirch.
In Ermensee sind viele Frauen im Gewerbe-,Dienstleisungs- oder Handelssektor tätig. Die meisten haben sich daheim ein Büro oder einen Raum eingerichtet und gehen so ihrer Tätigkeit nach. Aus verschiedenen Gesprächen mit verschiedenen Ermenseer Unternehmerinnen kristallisierte sich das Bedürfnis nach Vernetzung und Austausch heraus. Zudem stellte man fest, dass es sich bei den Personen meist um Frauen handelt. Ein grosser Gewerbevereni bietet jedoch nicht das optimale Format für diese Kleinunternehmerinnen.
So entstand die Idee, einen eigenen Verein für die Unternehmerinnen von Ermensee zu gründen, um all diesen eine Plattform, ein Gesicht zu geben.